Überlegungen zur hermeneutischen Literaturanalyse am Beispiel religiöser Metaphorik in Hans Henny Jahnns "Fluß ohne Ufer"