Die "pathische" Transzendenz des Lebens: Heidegger und Lévinas